Blanc de Noir

Ernest Remy - Blanc de Noir

Der Blanc de Noir aus dem Hause Ernest Remy zeigt deutlich wo er herkommt - aus den Weinbergen in Mailly-Champagne. Daher bietet er auch die fruchtige Note, welche kraftvoll vom Pinot Noir ausgestaltet wird. Ebenso liefert das Terroir mit Boden aus Lehm und Kalk einen Champagner mit Charakter.  Im Glas besticht er durch seine graugoldene Farbe mit sprühender Perlage. Er hat eine fruchtbetonte Nase mit typischen Pinot Noir Aromen. Wenn der Champagner nicht zu kalt ins Glas kommt, öffnet sich ein ganzer Obstgarten mit Pfirsich und Apfeldüften. Tiefer und leicht reifer Geschmack macht sich beim ersten Schluck am Gaumen breit. Etwas Pfirsich und gelbe Früchte dominieren den weiteren ersten Eindruck. Geradlinige Apfelnoten und saftige Säure paaren sich danach wunderbar mit dem weinigen Ton. Lange im Mund noch nachhaltend.
  • Gold 2014 Mundus Vini
  • 0,75 l
  • bis 2020
  • 8 - 10 Grad
  • 100% Pinot Noir
  • mind. 3 Jahre
  • 12,00 %
  • 7 g/l
  • enthält Sulfite
  • ER-18150-01
44,00 € *
pro Flasche (58,67 € * / 1 Liter) inkl. MwSt. zzgl. Versand

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • ER-18150-01
Der Blanc de Noir aus dem Hause Ernest Remy zeigt deutlich wo er herkommt - aus den Weinbergen... mehr
"Blanc de Noir"

Der Blanc de Noir aus dem Hause Ernest Remy zeigt deutlich wo er herkommt - aus den Weinbergen in Mailly-Champagne. Daher bietet er auch die fruchtige Note, welche kraftvoll vom Pinot Noir ausgestaltet wird. Ebenso liefert das Terroir mit Boden aus Lehm und Kalk einen Champagner mit Charakter. 

Im Glas besticht er durch seine graugoldene Farbe mit sprühender Perlage. Er hat eine fruchtbetonte Nase mit typischen Pinot Noir Aromen. Wenn der Champagner nicht zu kalt ins Glas kommt, öffnet sich ein ganzer Obstgarten mit Pfirsich und Apfeldüften. Tiefer und leicht reifer Geschmack macht sich beim ersten Schluck am Gaumen breit. Etwas Pfirsich und gelbe Früchte dominieren den weiteren ersten Eindruck. Geradlinige Apfelnoten und saftige Säure paaren sich danach wunderbar mit dem weinigen Ton. Lange im Mund noch nachhaltend.

Winzer

Romantische Klaviermusik erklingt gerne im Hause von Champagne Ernest Remy. Es ist ein Genuss und ein wichtiges Gut, mit Musik aufzuwachsen und sich immer wieder die Zeit zu nehmen, neben der alltäglichen Hektik etwas zur Ruhe zu kommen. Auch wenn Tarek und Alice, die beiden Eigentümer des Champagnerhauses, selber nicht mehr aktiv spielen, so freuen sie sich, dass ihre beiden Töchter es mit Klavier und Geige probieren und Spass an dem (beim Üben nicht immer) musikalischen Genuss finden. Denn ein Teil dieser Ausgewogenheit und Besinnung findet sich auch in den Champagnern, die in dem Haus komponiert werden.

Ausgewogen ist vor allem die Lage in Mailly-Champagne. In dieser Region, südöstlich von Reims, wachsen einige der besten Pinot-Noir Trauben. Anders, als in Ambonnay und Bouzy, wo der Boden noch saftiger ist, ist der Pinot Noir in der etwas nördlicheren Region zwar etwas weniger kraftvoll, dafür aber sehr tiefgründig und elegant. Das Haus Ernest Remy verfügt über diverse Weinberge mit rund 12 Hektar Grösse in Mailly, wie auch weiteren 3 Hektar in Verzenay und ein paar Parzellen in Verzy. Jedoch werden nur die Flächen um Mailly herum für die eigenen Champagner genutzt, um rund 25.000 Flaschen pro Jahr zu erhalten. Die weiteren Trauben werden nach der Ernte an andere Häuser verkauft. Das hat den Vorteil, dass von der gesamten Ernte die besten 20% der Trauben für die eigenen Champagner ausgewählt werden können und nur daraus ein edler Tropfen unter eigenem Namen kreiert wird. Aus dem grossen Orchester werden also nur die Lieblingsinstrumente ausgewählt, auf denen gespielt wird. 

Mit dieser Fokussierung und Leidenschaft haben es auch die Vorfahren des Hauses geschafft, ab dem Jahr 1883 in das Champagnergeschäft einzusteigen. Damals gründeten Isabey Remy und seine Frau Zélia Dubois die Marke “Remy-Dubois” in Mailly. Beide hatten ihre Erfahrungen und ein paar Weinberge aus ihren Weinfamilien mitgebracht und begannen in dem heutigen Haupthaus, direkt am Marktplatz von Mailly gelegen, die ersten Flaschen abzufüllen. Zu dieser Zeit wurde die Gemeinde Mailly als eine der damals 13 Grand Cru Lagen klassifiziert und mit dieser Ausgangslage ging es auch für das kleine neue Haus bergauf. Isabey und Zélia bauten in den Folgejahren den längsten Champagnerkeller im ganzen Ort, um ihre eigenen Räumlichkeiten und Lagerflächen mit denen von Isabey´s Familie zu verbinden, die ihr Haus auf der entlegenen anderen Seite des Platzes hatten. Noch heute lagern die Flaschen in diesen wunderbaren Kellern. Etwas Romantik kommt darin in jedem Falle auf...

Leider verstarb ihr Sohn Victor im jungen Alter von 28 Jahren, bevor er das Haus übernehmen konnte, so dass später sein Sohn Ernest Remy in die Fusstapfen seiner Großeltern treten musste. Nachdem er 1925 seine unternehmerisch begabte Frau Marie-Antoniette Vivin heiratete, die Rebflächen aus Verzenay und Verzy mit in die Ehe brachte, begann auch das Geschäft weiter zu florieren. Exporte in Europa und sogar die USA brachten die Champagner um die ganze Welt. Doch Ernest Remy war nicht nur ein hoch geschätzer Winzer, sondern auch politisch eine wichtige Person. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde er zum Bürgermeister der Stadt gewählt und bestimmte die Geschicke bis 1959. Seine Frau und später seine Tochter Elisabeth führten das Haus in dieser Zeit und auch nach seinem Tode 1975 massgeblich weiter.

Im Jahre 2008 war es dann soweit, dass Elisabeth´s Tochter Alice, die Enkelin von Ernest Remy und ihr Mann Tarek Berrada das Champagnerhaus übernahmen. Obwohl Tarek an der Sorbonne in Paris und in Genf Kunstgeschichte studiert hatte und mitten in seiner Doktorarbeit steckte, war der Reiz, die Tradition fortzuführen, zu gross. Ein Glück für die heutigen Ergebnisse, die in viel Kleinarbeit und Passion einen weiteren spannenden Entwicklungsschritt gemacht haben. So haben sie für alle Champagner die malolaktische Gährung eingeführt, die Keller modernisiert und ausgebaut und sich auf die Geschichte der Grosseltern berufen. Genuss und Kultur sind gleichermassen wichtig und prägend und müssen gefördert werden. Nachdem 1883 die erste Flasche Blanc de Noirs aus dem Haus erzeugt wurde, erklingt heute wieder eine wunderbare Musik aus den Champagnern von Ernest Remy. Lieblingsmusik pur!

 

Hersteller / Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Champagne Ernest Remy, 1 Rue Aristide Bouché, 51500 Mailly-Champagne, Frankreich

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Blanc de Noir"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Pierre Paillard Brut Grand Cru
0.75 Liter
Brut Grand Cru in Geschenkbox
Pierre Paillard
30,00 € *
0.75 Liter (40,00 €* pro Liter)
Brut Rosé
0.75 Liter
Brut Rosé
Billecart-Salmon
P für 1320 Punkte
0.75 Liter (75,87 €* pro Liter)
Brut Rosé
0.75 Liter
Brut Rosé
Bollinger
69,00 € *
0.75 Liter (92,00 €* pro Liter)
Moet et Chandon Brut Imperial Rosé
0.75 Liter
Brut Imperial Rosé
Moet et Chandon
46,00 € *
0.75 Liter (61,33 €* pro Liter)
Brut Imperial - mit Geschenkbox
0.75 Liter
Brut Imperial - mit Geschenkbox
Moet et Chandon
38,99 € *
0.75 Liter (51,99 €* pro Liter)
Ruinart Brut Rose
0.75 Liter
Brut Rosé
Ruinart
59,90 € *
0.75 Liter (79,87 €* pro Liter)
Brut Imperial
0.75 Liter
Brut Imperial
Moet et Chandon
38,99 € *
0.75 Liter (51,99 €* pro Liter)
Brut Grand Siècle - Grand Cru
0.75 Liter
Brut Grand Siècle - Grand Cru
Laurent Perrier
149,00 € *
0.75 Liter (198,67 €* pro Liter)
Zuletzt angesehen
NACH OBEN