Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Brut Reserve
0.75 Liter
Brut Reserve
Duval-Leroy
31,50 € *
0.75 Liter (42,00 €* pro Liter)

In Zeiten des bewussten Lebenswandels, wo “Bio” nicht mehr nur einer kleinen Gruppe von Menschen wichtig ist und ve-getarische Ernährung mehr und mehr den Sonntagsbraten verdrängt, kommt der Schritt des Hauses Duval-Leroy eigentlich gar nicht überraschend. Und irgendwie muss man doch zweimal hinhören. “Wir bieten nun unser gesamtes Sortiment an Champagnern VEGAN an!”. OK. Klingt gut. Oder nur eine Marketingidee, die neue Kunden bringen soll? Oder vielleicht doch eher alte Kunden verschreckt?! Nein, so leicht hat es sich das Haus Duval-Leroy um seine Grande Dame Carol Duval nicht gemacht. Schon seit Jahren setzt das Haus auf ihren eigenen Umweltplan, der sowohl die Weinberge, aber auch die Arbeit in den Kellern strengen Regeln unterwirft. Mit vollster Überzeugung, die man sofort in jeder Haarspitze spüren kann, macht sie klar, dass der vegane Wandel einen wichtigen Schritt darstellt, die Qualität der Trauben nocheinmal zu erhöhen und die Weine noch stilvoller zu machen.

Was passiert hier also genau? Unter anderem passiert die letzte Filterung im Fass nun auf natürlichem Weg und genau dadurch bleiben im Wein mehr Proteine und Polysaccharide enthalten, die dem Champagner mehr Feinheit und Eleganz verleihen. Diese natürliche Klärung der Weine bedarf längerer Lagerzeiten im Fass bzw. im Tank, macht aber den Unterschied aus. Charles Duval-Leroy, einer der Söhne von Carol Duval, der das Geschäft mit seinen Geschwistern heute leitet, macht klar, dass dazu aber auch die Erfahrung der letzten 20 Jahre notwendig war, um endlich genau zu wissen, wie vegan produziert werden kann, ohne die Qualität negativ zu beeinflussen oder andere unerwünschte Seiteneffekte zu erhalten. Das Ergebnis stellt sich stolz im Glas dar und nach der längeren Diskussion darüber, schmecken wir auch den Unterschied... - oder freuen uns einfach, dass der tolle Champagner im Glas nun auch noch eine höchst gesunde Variante der Ernährung darstellt.

Angefangen hat alles im vorletzten Jahrhundert. 1859 schlossen sich die beiden kleinen Unternehmen Jules Duval und Edouard Leroy zu einer neuen Marke zusammen. Seitdem blieb das Haus über die gesamte Zeit im Privatbesitz und wurde zu einem der Vorzeigehäuser der Cote de Blancs, mit Sitz in Vertus, ausgebaut. Besonders Roger Duval war massgeblich daran beteiligt, dass sich das kleine Weingut in immer höhere Ebenen wagte und am Ende seiner Wirkungszeit zu einem der ange-sehensten der ganzen Region zählte. Jean-Charles Duval, sein Sohn übernahm Mitte der achtziger Jahre das Champagnerhaus und plante an weiteren Fortentwicklungen des Hauses, als er viel zu früh 1991 im Alter von nur 39 Jahren verstarb. Dieser plötzliche Ausfall warf das Haus in eine existentielle Krise, war doch nicht klar, wie das Geschäft nun angegangen werden sollte. Carol, die Witwe von Jean-Charles, hatte aber wenige Tage vor dem Tod ihres Mannes versprochen, alles dafür zu tun, das Haus im Familienbesitz zu halten und an die gemeinsamen Söhne zu übergeben, wenn sie dafür bereit sind. Mit 35 Jahren und drei Kindern im Alter von 4, 6 und 8 Jahren kein leichtes Versprechen.

Sie selbst stammte aus Belgien und war im Real Estate Geschäft zu Hause. Ihr grosser Traum war ein edles Restaurant zu betreiben, nicht, ein Weingut zu leiten. Und doch übernahm sie die Verantwortung, arbeitete sich akribisch in das gesamte Themengebiet ein und galt alsbald als eine der dynamischsten Frauen in der Welt der Champagne. Aus dieser Anfangszeit stammt auch die neue Prestige Cuvee “Femme de Champagne” (Frauen der Champagne), mit dem sie auch nach aussen darstellen wollte, dass die Firma eine neue, weibliche Identität aufgesetzt hatte. Seitdem hat sie mit ihrer Önologin Sandrine Logette-Jardin, des ersten weiblichen “Chief-Winemaker” der Region, das Sortiment und die Authentizität aussergewöhnlich ausgebaut. Einzellagen, lange Lagerzeiten - und eben auch der Fokus auf streng biologischen An- und Ausbau. Bis hin zum komplett veganen Champagnersortiment, welches heute ein Aushängeschild des Hauses darstellt.

Also doch mehr als PR und Marketing. Doch mehr als nur ideologische Ideen. Es ist ein (Zwischen-)Ziel auf dem Weg in die weitere Zukunft - eine höchst erfolgreiche, da sind wir uns sicher!

 

 

Hersteller / Veranwtortlicher Lebensmittelunternehmer: Champagne Duval-Leroy, 69 Avenue de Bammental, 51130 Vertus, Frankreich

Zuletzt angesehen
NACH OBEN